Donnerstag, 4. September 2014

Hallo Herbst oder wie der Butternutkürbis auf meinen Teller kam


Ich gebe zu, ich konnte ihnen schon Ende August nicht mehr widerstehen. Den Kürbissen. Da lagen sie und lachten mich an. Draussen war das Wetter schon sehr herbstlich, von daher: kommt mit meinen Schönen!

Auf dem Rückweg vom Gemüsedealer kam ich noch bei meinem Stammtürken vorbei und habe dort leckeres, frisches Lammhackfleisch und Schafskäse sowie Joghurt mitgenommen. Alles andere wie z.B. Gewürze und Minze habe ich eh immer im Haus.

Also durch den Regen gestapft und die Schätze nach Hause getragen. Dort angekommen habe ich mich daran gemacht, das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, Zimt, Knoblauch, Zwiebeln, getrockneter Minze, Cumin und Sumak zu würzen und bei mittlerer Hitze in einer Pfanne krümmelig anzubraten.

Eine leckere Soße war schnell aus Joghurt, Salz, Pfeffer und Zitronensaft sowie einigen Kräutern zusammengerührt!



Fehlte nur noch der Kürbis und der Schafskäse - ok, den Schafskäse musste ich  natürlich nur in Scheiben schneiden :-)


Nun nur noch alles zusammensetzen - möglichst fotogen natürlich - und dann genießen! Soooo lecker.

Wie sieht es mit euch aus, mögt ihr Kürbis? Und was macht ihr daraus? Nur Suppe oder auch andere leckere Sachen? In den letzten Jahren ist der Kürbis im Herbst ja zu einem richtigen Modegemüse geworden. Ich kann mich nicht daran erinnern, in der Kindheit jemals Kürbis gegessen zu haben.


Also - ran an den Kürbis! Das Gericht widme ich Julis schöner #halloherbst14 Aktion. Macht ihr auch mit?

Macht es euch kuschlig

Montag, 1. September 2014

Tschüss August - Hallo September

... da geht er hin der August! Ist es zu glauben? Wir sind schon im 9. Monat des Jahres (das Jahr ist quasi durch mit der Schwangerschaft, gg) und ich hab immer noch das Gefühl, der Sommer müsse jetzt mal langsam kommen. Dabei habe ich durchaus recht oft draußen gesessen dieses Jahr. Gemütlich auf Balkonien, mit Hugo, Kaffee oder Limo. Gefrühstückt hab ich draußen oder zu Abend gegessen, mit Freunden gemütlich den Abend dort verbracht oder alleine in aller Ruhe und bei Laternenschein einen Film geschaut. Oder meiner Seriensucht gefrönt...

Und trotzdem. Dieser August hatte es in sich und die schönen Tage und Abende in weite Ferne gerückt, so dass ich gefühlt keinen Sommer hatte. Nun werden die Tage wieder früher dunkel und der Herbst rückt in greifbare Nähe. Die ersten Kürbisse habe ich schon gekauft - sie waren auf ihre Verwendung.

Noch blüht es auf meinem Balkon aber die ersten Pflanzen lassen deutlich nach und in der nächsten Woche muss ich mich dringend darum kümmern. In allen Blumengeschäften und auf dem Wochenmarkt winken die Händler mit hübschen Herbstpflanzen. In den Geschäften lacht mich die neuste Herbstdeko an, der ich heldenhaft zu widerstehen versuche (gelingt nicht ganz) und auch die ersten Blätter färben sich schon.

Ich verabschiede den August mit einer kleinen Bilderrückschau und sage: hallo September, bitte bring uns doch noch ein wenig Wärme und Sonneschein! Wir haben dich dafür auch doll lieb!! Ehrlich...







Samstag, 30. August 2014

Samstagskaffee am letzten Augustwochenende

... ist es zu glauben? Da ist der August so gut wie vorbei! Und der hat uns in diesem Jahr nicht gerade mit sommerlichen Temperaturen verwöhnt. Im Gegenteil, an manchen Tagen war es doch tatsächlich kälter (!) als letzten Heilig Abend. Brrrr....

Nun aber den erfreulichen Dingen im Leben :-) Und dazu gehört auf jeden Fall der wöchentliche Samstagskaffee bei Ninja, den ich heute mal ganz fix und für mich ungewöhnlich süß einnehme, denn gleich gehts nach Essen in die City ein wenig bummeln und shoppen.

Gestern Abend war ich mit einer Freundin beim Zeltfestival. Zum 1. Mal... jaja ich weiß. Aber nur, weil man in der Nähe wohnt, heißt das ja noch lange nicht, dass man schon alles gesehen hat. Das geht mir ganz oft so. Als Touristenführer wäre ich eine echte Niete, denn die meisten Sachen hab ich mir selbst noch nicht angeguckt. Warum das wohl so ist?
Jedenfalls ist das Zeltfestival wirklich schön gemacht. Und man kommt sehr bequem vom Bochumer Hbf oder von der Bochumer Uni direkt mit einem Shuttle bis vor die Eingangstore, ohne das leidige Parkplatzproblem. Sehr viele Schmuck und Kunsthandwerkstände, viele leckere Gerichte und natürlich feinste Weine und Fiege Pilschen :-) Einzig, dass man mancherorts nicht fotografieren durfte hat mich etwas gestört. Aber da ich quasi "privat" und nicht in Sachen bloggen unterwegs war, auch nicht allzu sehr....

Ich wünsche euch ein feines Wochenende. Was habt ihr schönes vor?
Und schaut mal zu Ninja rüber, dort gibt es heute was zu gewinnen!

Macht es euch kuschlig