Mittwoch, 29. Oktober 2014

Hallo Herbst - relaxing in the park oder so...


Heute nehme ich euch zum dritten und letzten Mal mit zum Herbstspaziergang in den tollen Dortmunder Westfalenpark. In den vergangenen Wochen habe ich ihn ja schon ausgiebig gelobt und gezeigt, wie schön er ist. Vor allem gerade zur Herbstzeit!
Man kann nicht nur tolle Blumen begucken, Wasser in Hülle und Fülle sehen, auf den Wiesen liegen, spielen, sitzen oder in den zahlreichen Cafés und Restaurants essen oder auf den Florian fahren und die Welt von oben betrachten, nein es empfiehlt sich natürlich auch, sich ein lauschiges Plätzchen zu suchen und einfach zu relaxen. Lasst euch irgendwo nieder und genießt einfach mal ein wenig...




Ich war ja ganz angetan von diesem wunderschönen Bauerngarten. Die Beete waren in Anbetracht der Jahreszeit natürlich schon etwas leer. Aber ich konnte mir großartig vorstellen, dort in dem Fachwerkhaus im Hintergrund zu leben (ok, natürlich nicht mitten im Park) und täglich im Garten rumzuwuseln... hach!



Ich hoffe sehr, der kleine Ausflug hat euch gefallen! Und wenn ihr mal in der Nähe seid, besucht den Park unbedingt, es lohnt sich.

Hier findet ihr den ersten und zweiten Teil des Hallo Herbst Ausflugs!

Und falls ihr meine facebookseite noch immer nicht geliked habt, dann holt das schnell nach - ich verlose nämlich unter allen facebook-fans eine kleine Überraschung, wenn 100 User erreicht sind :-)

Und nun macht es euch kuschlig. Ich glaube, so langsam wird es winterlicher. Die erste Weihnachtsbeleuchtung habe ich schon gesichtet :-)


Freitag, 24. Oktober 2014

Lovely Links #4



Findet ihr euer Büro, sofern ihr denn in einem arbeitet, schön? Ist die Atmosphäre kreativ? Hier könnt ihr euch einige wirklich tolle Büroräume und Firmensitze anschauen. In einigen würde ich tatsächlich sehr gerne arbeiten. Toll, was den Designern dort so eingefallen ist.

Ich bin ja eine absolute DIY Niete. In meinem Kopf sehen die Dinge immer großartig aus. Aber sobald ich damit anfange, geht irgendwas schief. Das was sich da in meinem Kopf so großartig macht, können meine Hände irgendwie nicht umsetzten. Ich habe auch in der Schule schon kläglich im Werkunterricht versagt und bin dann mit fliegenden Fahnen zur Hauswirtschaft gewechselt - aus heutiger Sicht definitiv eine gute Entscheidung. Erfreulicherweise gibt es aber Menschen, die sowas können und auch immer gute Ideen haben. Rebecca zeig uns einen tollen Kerzenleuchter aus Holz, der wie ich finde, ganz wunderbar zu skandinavisch eingerichteten Wohnungen passt. So und wer macht mir den jetzt??

Man kann es nicht übersehen, Weihnachten steht quasi schon vor der Tür! Zumindest wenn man die einschlägigen Dekogeschäfte betritt, wird man schon ziemlich deutlich darauf hingewiesen, dass es nun mal langsam Zeit wird, die heimischen Weihnachtsdekovorräte aufzustocken.
Auch in der Bochumer Innenstadt ist schon was los, der Weihnachtsmann ist angekommen. Oder genau gesagt, sein Schlitten! Der wurde nämlich kürzlich gesichtet und wartet nun darauf, in luftige Höhen gekarrt zu werden. Und bald versammeln sich wieder viele leuchtende Kinderaugen um den fliegenden Weihnachtsmann zu begrüßen. Ich hätte ja am Anfang nie gedacht, dass das so ein Erfolg wird :-)

Und zum Schluß: folgt ihr mir auf facebook? Nein?? Na, dann solltet ihr das schnell nachholen. Wenn der Zähler 100 Fans zeigt, verlose ich unter allen Facebook Lesern eine kleine Überraschung - was, wird noch nicht verraten :-)

Startet gut ins Wochenende!

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Workplace - klein aber fein

   
toll.. ich sehe grad in der großen Ansicht, das Foto ist ja ganz verwackelt, tssss....

Benötigt ihr zu Hause einen Arbeitsplat? Ich schon, wenn auch nicht ständig. Und damit fing mein Dilemma vor einigen Jahren an. Denn ich habe dafür leider - wie vermutlich die meisten - keinen extra Raum zur Verfügung, sondern musste ihn irgendwo integrieren. Nun bin ich aber ziemlich eigen, was Ordnung betrifft. Ich möchte weder vom Bett noch von der Couch ständig auf einen Schreibtisch mit massenhaft Arbeit, Papierkram und bunten Stiftesammelsorium gucken. Aber es hilft nichts....

Mittlerweile hab ich eine gute Lösung gefunden. Stifte und Co befinden sich gut verstaut in hübschen Holzkästen. Die beiden Order, die ich am häufigsten benötige, sind einfach weiß und stehen auf der Kommode neben dem Schreibtisch. Ebenso zwei weiße Kästen, in denen sich allerlei Kleinkram und Druckerpapier versteckt. Der Drucker selbst verbirgt sich auf der Fensterbank hinter dem Vorhang :.-)


Dann noch ein wenig Ordnung halten und ich kann gut damit leben, dass der Schreibtisch in meinem Schlafzimmer steht. Und das mit der Ordnung klappt wieder Erwarten gut :-) Ich hab ja selbst nicht dran geglaubt.

Und seid heute besitze ich auch endlich einen schicken Stuhl, der sich durchaus sehen lassen kann.


Hab ihr einen Arbeitsplatz? Und wenn ja, wie sieht er bei euch aus? Großes Büro, kleiner Tisch oder ganz anders?