Mittwoch, 11. März 2015

Frühlingsgefühle - oder auch: Rosa ist das neue Schwarz


So langsam wird das ja was mit den Frühlingsgefühlen - zumindest was das Wetter angeht :-) Gerade jetzt scheint hier wunderschön die Sonne ins Zimmer, die Vögel zwitschern... und ich seh nichts, weil ich völlig geblendet und an Sonne gerade gar nicht mehr so richtig gewöhnt bin :-) Das soll aber keine Beschwerde sein, allerdings fällt mir (wie jedes Jahr im Frühjahr) dabei ein, dass ich mir seid JAHREN so ein Faltrollo fürs Wohnzimmerfenster kaufen will. Nun ja, nächstes Jahr vielleicht?

Zur Zeit zieht auch in meine Wohnung wieder ein wenig Farbe ein, nach dem ich in den letzten Woche doch eher Weiß- und Naturtöne bevorzugte. Typische Winterfarben für mich.
Aber gerade im Moment bin ich ein wenig auf dem Rosatripp....


Auch meine kleine Bilderwand musste dran glauben. Jaaa.. auch ich kann DIY - also ein wenig zumindest! 


Selbst bei der Freundebewirtung mach ich dann ja nicht halt. Ihr kennt mich - das muss ja schließlich alles zusammen passen. Wo kämen wir denn dahin, wenn plötzlich die Törtchen nicht auch die entsprechende Farbe hätten? Wobei dieses spezielle Törtchen - oder besser Muffin - eigentlich ein Mitbringsel war. Also natürlich nicht nur das eine, sondern ganz viele in einem Körbchen. Denn am vergangenen Samstag war ich bei der wunderbaren Frauke von Fräuleins wunderbare Welt zusammen mit einigen Bloggerfreundinnen und anderen lieben Menschen zum Wohnzimmerkonzert geladen. Es war ein toller Abend, mit schöner Musik und netten Gesprächen. 




So, nach dem dieser Post doch für meine Verhältnisse schon fast bunt war: wie siehts bei euch zur Zeit aus? Farbe? Frühlingsgefühle? Lasst hören...

Donnerstag, 19. Februar 2015

Ausflugstipp: Der Historische Jahrmarkt in der Jahrhunderthalle Bochum




Wer in Bochum oder im Ruhrgebiet wohnt, kennt im allgemeinen die Jahrhunderthalle. Dieses große, der Route der Industriekultur angehörende und dem Westpark angeschlossene große Eventzentrum, hat eine interessante Geschichte.
Urspünglich diente die große Halle dem Bochumer Verein, gegründet von Jacob Mayer Mitte des 19. Jahrhunderts in Bochum, als Ausstellungshalle in Düsseldorf zur so genannten "kleinen Weltausstellung". Das war eine Industrie- und Gewerbeschau, die dort 1902 stattfand.
Ein Jahr später wurde die Hallo nach Bochum versetzt. Hier diente sie nun dem Bochumer Verein als Gaskraftzentrale. Zu seinen Hochzeiten waren um die 22 000 Menschen in dem Unternehmen beschäftigt. Der Bochumer Verein brachte unter anderem die Friedensglocke von Hiroshima und die Berliner Olympia Glocke hervor. Leider diente es allerdings auch als eines der größten Rüstungsunternehmen im 2. Weltkrieg.
In den Nachkriegsjahren fusionierte das Unternehmen mit Krupp und stellte die verschiedensten Stahlerzeugnisse her. Ab 1968 stand der Betrieb still und man suchte eine Verwendung für die Industriebrache. Die Jahrhunderthalle, die heute unter Denkmalschutz steht, ist als Spielstätte seid den 1990er Jahren ein Begriff. Dort finden heraussragende Ruhrtriennale Produktionen statt, Messen, Events, Preisverleihungen etc.
Die Jahrhunderthalle und der angrenzende Westpark stehen für den Strukturwandel der Region und sind darüber hinaus auch ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Spaziergänger und Radfahrer. 


 



So.. und in dieser geschichtsträchtigen Stätte findet seid einigen Jahren ein Historischer Jahrmarkt statt. Jaa, IN der Halle (im Februar nett, weil geheizt und trocken). Und ja, die Halle ist riesig, dort passen Autoscooter, Geisterbahn, Riesenrad und Kettenkarrussel wirklich rein. Es ist schon ein wenig verrückt, sowas innerhalb eines Gebäudes zu besuchen. Der Vorteil ist natürlich, man steht im Trockenen und mucklig Warmen und kann mit den Attraktionen so oft Runden drehen wie man mag. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.





Die genauen Termine, Uhrzeit und Preise für den Jahrmarkt, die Veranstaltung "Rock´n Roll anne Raupe" und den "Steampunk Markt" findet ihr hier.
Ich empfehle bei gutem Wetter einen schönen Spaziergang durch den Westpark mit anschließendem Jahrmarktsbesuch. Und dort dreht ihr dann mit der Raupe eine Runde!
Die Halle ist sehr gut mit dem Auto (Parkhaus) oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln ab Hauptbahnhof Bochum zu erreichen.


Sonntag, 1. Februar 2015

Ikea startet mit hübschen Dingen fürs Urbangardening in den Februar


© Inter IKEA Systems B.V. 2014

Wenn es euch auch so geht wie mir und ihr Licht und Wärme vermisst, dann hilft vielleicht ein kleiner Blick auf die "Sommer in der Stadt" Edition von Ikea, die in diesen Tagen startet.
Ich finde ja, die Fotos machen richtig Lust auf Sommer, Sonne und Sonnenschein. Laue Abende am See, Fahrradtouren (ich will dieses mintfarbene Rad!!) durch Wiesen und Felder und Picknick an einem gemütlichen Plätzchen mit Freunden.

Für alle Stadtpflanzen wie mich, gibts Accessoirs fürs Urbangardening. Für den Balkon, den Hinterhof oder auf - immer öfter zu findenen - öffentlichen Plätzen.

© Inter IKEA Systems B.V. 2014

© Inter IKEA Systems B.V. 2014

© Inter IKEA Systems B.V. 2014

© Inter IKEA Systems B.V. 2014
Aber auch für drinnen gibt es einige hübsche neue Sachen - die tolle Gießkanne, die Hängeampel und die Töpfe können gerne bei mir einziehen :-)

© Inter IKEA Systems B.V. 2014
© Inter IKEA Systems B.V. 2014























© Inter IKEA Systems B.V. 2014

© Inter IKEA Systems B.V. 2014

© Inter IKEA Systems B.V. 2014