Sonntag, 31. Mai 2015

BoWos Kalenderwoche 23


Hier findet Ihr -  in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen - einen Tipp für Unternehmungen in der kommenden Woche für Bochum und Umgebung.  Ich freue mich, wenn Ihr mich auf Veranstaltungen hinweist.  Sendet mir dafür gerne eine Mail!

Nach einem etwas verregneten Sonntag, den ich gemütlich bei einem tollen Geburtstagsbrunch zugebracht habe, die Wochentipps für Bochum der kommenden Woche. Zumindest laut meiner Wetterapp soll der Sommer einziehen - ich bin gespannt!

Am 03.06.2015 ab 22 Uhr
Sound of Silence
Die Kopfhörerparty im Bermuda3Eck direkt am Kap! Da am nächsten Tag Feiertag ist, geht auch mal Party in der Woche!

Am 04.06.2015 ab 19 Uhr 
Spanischer Abend im Steins im Ratskeller. Spanische Livemusik, hausgemachte Sangria und Tapas im Gewölbekeller - was will man mehr?

Am 06.06.2015 von 11 - 18 Uhr
Blaupause Bochum
Die Ruhruni Bochum wird 50! Das wird gefeiert. Und zwar am kommenden Samstag. Erinnert ihr euch an die A40 Sperrung vor einigen Jahren? Hier ist es ähnlich nur natürlich in etwas kleinerem Rahmen :-) Die Unistraße wird an diesem Tag ab dem Hbf bis zur Ruhruni zum Treffpunkt für ganz Bochum.
Hier findet ihr alle nötigen Infos!

Ebenfalls am Samstag findet im Rahmen der Blaupause abends eine Party vor dem Bochumer Rathaus statt. Von 18 bis 23 Uhr wird dort die Blaue Stunde gefeiert und zwar mit der Musik aus den letzten 50 Jahren. Dazu gibt es eine Facebook Veranstaltung und die findet ihr hier.


Donnerstag, 28. Mai 2015

Kleine Stadtbalkone gemütlich einrichten ...

... ist gar nicht so schwer, wie man denkt. Mittlerweile gibt es in jedem Möbelhaus oder in den einschlägigen Dekogeschäften unzählige Möbel für kleine Balkone. Es gibt Deko für jeden Geschmack, Outdoorteppiche, Blumentöpfe und und und... 


Da ich selbst einen kleinen Balkon mitten in der Stadt mein eigen nennen darf, berichte ich also aus 1. Hand. Ich wollte euch zeigen, was geht in Sachen Sichtschutz, grüne Oase und Gemütlichkeit.


Fangen wir mit dem Sichtschutz an. Ich habe an beiden Seiten des Balkons große Milchglasscheiben, die Balkonumrandung ist ein Geländer aus gelochtem, grau lackiertem Metall. Modern und schlicht, so wie mein Vermieter es mag. Ich finde Design und Material zwar durchaus schick aber etwas ungemütlich und auch zu kalt und durchsichtig.  Man fühlt sich ein wenig wie auf dem Präsentierteller. Vor allem hier mitten in der Stadt, mit großer Nachbarschaft. Selbstverständlich bin ich ziemlich froh, nicht ein altes, vergammeltes Geländer zu haben aber so ganz glücklich war ich damit nicht. Also, Abhilfe musste her. 



Das Geländer hatte ich früher mit Schilfmatten abgedeckt. Das wirkte sehr schön natürlich. Leider sah man ihm aber schon nach 2 Jahren Wind und Wetter an. Es bröselte und schimmelte an einigen Stellen fröhlich vor sich hin. Das musste also weg. Lange habe ich überlegt und bin schließlich mit meiner Entscheidung, eine naturfarbene Bespannung zu wählen, ziemlich zufrieden. Im Internet findet ihr davon jede Menge, in allen möglichen Preislagen und Farben. Der Vorteil: es ist ganz leicht anzubringen (ich habe allerdings Kalbelbinder verwendet und nicht das mitgelieferte Seil, weil mir das sicherer erschien), man kann es waschen und sogar bügeln. Der Nachteil: es wirft ganz leichte Falten und sitzt nie so richtig stramm. Aber das finde ich nicht tragisch... 


Um die Glasscheiben abzudecken habe ich mir eine wuchsfreudige Pflanze ausgesucht: den Knöterich. Es gibt ihn in jedem Gartencenter, er ist ziemlich anspruchslos und wirklich sehr schnell wachsend. Da er winterhart ist, habe ich ihn schon das 2. Jahr. Im Februar habe ich ihn radikal zurück geschnitten, bis nur noch die unteren Stiele von ca 40 cm übrig waren. Die Fotos sind aktuell, ihr seht also: wuchsfreudig! Das ist ein riesen Vorteil, wenn man etwas möglichst schnell begrünen möchte aber auch gleichzeitig ein großer Nachteil. Den Rest des Jahres klettere ich ihm jetzt nämlich hinterher, damit er auch tatsächlich auf dem Balkon bleibt und nicht die Hauswand oder gar das Regenfallrohr raufklettert. Aber, das ist halt nun mein täglicher Sport :-) Ich habe ihn in einem schlichten Pfanzkübel mit herkömmlicher Balkonpflanzenerde. Dazu eine kleine Rankhilfe, um ihm eine Starthilfe zu geben. Von der Rankhilfe - ein Gitter - ausgehend, habe ich einfach beschichteten Wickeldraht zu den Seiten gezogen. Der Knöterich bildet lange Triebe, die man großartig um den Draht wickeln kann. Er wächst jetzt ja erst seid ca. einem Monat, das ganze Gebilde wird also noch dichter.



Der Boden meines Balkons ist gefliest. Auch nicht unbedingt ein Designhighlight aber sehr pflegeleicht. Und durch die seit einiger Zeit im Handel zu findenden Outdoorteppiche sehr schön abzudecken. Das macht den Balkon gemütlicher und wohnlicher. Außerdem ist es fein, wenn man barfuß rumläuft. Der Nachteil: bei Regen muss ich ihn rein holen, sonst trocknet er ewig nicht ab und das Wasser steht auf den Fliesen. Solltet ihr einen Balkon mit Holzboden haben, mag das allerdings anders sein. 
Ansonsten lege ich Wert auf Gemütlichkeit, das ist auf dem Balkon nicht anders als in der Wohnung. Daher schadet eine gute Polsterung des Stuhls sowie Kissen und eine Decke für kühle Abende nicht. Ein kleiner Tisch und ein Beistellhocker für Zeitschriften und Co. runden das ganze ab.


Die Beleuchtung ist so eine Sache. Einige mögen künstliche Beleuchtung wie z.B. Solarlampen oder Lichterketten. Beides gibt es in großer Auswahl in Möbelhäusern, Baumärkten oder Dekogeschäften. Ich persönlich mag lieber Feuer. Also natürlich in Form von Teelichtern oder Kerzen in Laternen. 
So ausgestattet steht einem sonnigen Tag auf dem Balkon oder einem gemütlichen Abend mit einem Glas Wein nichts mehr im Wege.


Auf den Fotos seht ihr den Balkon, so wie er ganz aktuell bepflanzt ist. Ich bin aber noch lange nicht fertig! Es ist noch genügend Platz für weitere Pflanzen. Ich muss nur ein wenig aufpassen, dass ich selbst noch genügend Platz habe :-)

Und bei euch so? Ich würde mich total freuen, wenn ihr mir eure Balkone zeigt!